Schlagwort-Archive: Todeszonen

Gigantische Todeszone im Golf von Mexiko

 

DSC_1635.JPG

Jeder Beitrag zählt. 

Wieder ist von wachsenden Todeszonen im Meer zu lesen. Nicht nur im Golf von Mexiko, auch am Schwarzen Meer oder hier bei uns an der Ostsee gibt es immer wieder solche Zonen, die wir selbst mit unserem Handeln oder Nichthandeln erzeugen. Ich finde es unglaublich wie mächtig diese Lebensmittelindustrie ist. Gerade sind Eier in Ungnade gefallen – denn wir können uns damit aktuell vergiften. Vergiften wir nur die Erde, misshandeln und töten die Tiere, damit wir unsere ausgewogene Ernährung nicht hinterfragen müssen, dann ist das OK.

Der Mensch ist so unglaublich.

Wenn wenige und sehr mächtige – politisch gut verknüpfte Agrarkonzerne mit ihren reichhaltigen Abwässern die Umwelt in Todeszonen verwandeln, dann ist das bedauerlich und nicht so gut, muss aber irgendwie hingenommen werden, weil der Mensch soll ja nicht verhungern oder sein ganzes schwer verdientes Geld in Lebensmittel investieren, er muss ja auch noch konsumieren und anderen Plastikmüll kaufen, in den Urlaub fliegen, das zu große Haus abzahlen und die Kinder in die gute Schule und zum Sport schicken…

Warum machen wir das alles, damit unsere Kinder und Enkel eine gute Zukunft haben?

Und wie oft muss ich mir anhören, BIO ist zu teuer, VEGAN zu extrem, selbst kochen zu arbeits- und zeitintensiv, Lebensmittel vom Bauern von nebenan zu umständlich zu besorgen… Sicherlich ist heute Bio in Plastik aus dem Supermarkt kontrovers zu betrachten. (Wann ist BIO noch wirklich bio?) Wenn wir als Verbraucher die Kleinbauern aber nicht unterstützen, dann wird es bald keine mehr geben. Kleinbauern müssen ihre Höfe aufgeben und werden von großen Industrie-Farmen geschluckt. Über 60 Milliarden Tiere werden jährlich (Stand 2014) geschlachtet! Die Tiere stehen in riesigen Ställen und wir leiten die Gülle in den Fluss, ins Meer, ins Grundwasser. Die meisten wissen es – die meisten ignorieren es.

Falls dich mal wieder ein interessierter Mensch fragen sollte, warum du so extrem sein musst, mit deinem Grünzeug und ohne tierische Lebensmittel – dann kannst du zum Beispiel über die Todeszonen im Meer sprechen. ;)

Hier geht es zum Artikel!

Advertisements