Archiv der Kategorie: Dressing

Sommerfreuden – Salatvariationen

Die Lust nach einem frischen Salat ist groß, auch wenn das Wetter nass nach unten fällt und die Nachrichten aus der Welt um uns herum Rezepte in ein banales Licht werfen. Buntes frisches Essen als Stimmungsaufheller und Stärkung für das was noch vor uns liegt.

DSC_1262

Frischer Salat mit Beeren und Radieschen

Heute gab es eine Salatvariation mit frisch geerntetem Blattsalat aus dem Garten, Blaubeeren, Erdbeeren, Radieschen, Gurke, Pilzen, Tomaten, Nektarine, Zwiebeln und Schnittlauch. Himmlich. Die Kombination aus frischem Obst und grünem Salat ist der Traum. Die geriebenen Radieschen geben dem Salat eine natürliche Schärfe.

Als Dressing verwenden wir Süßen Senf, mittel scharfer Senf, Sesammus, Essig, Pfeffer und Salz. Das Sesammus enthält bereits genug Fett und ersetzt Öl.

DSC_1195

Asia – Salat

Eine asiatische Variante gelingt mit frischem Koriander, Sprossen, und Kichererbsen-Sprossen. Blattsalat, Karotten, Apfel, Frühlingszwiebeln und Tomaten sorgen für eine gute Basis.

Das Dressing besteht aus Zitronensaft, Sojasoße und Apfelsaft. Köstlich frisch und doch nahrhaft durch die Sprossen.

DSC_1133

Rote Beete Variation

Für diesen Salat wurden Rote Beete, Karotten, Radi, Apfel, Zwiebeln und Mandeln im Mixer grob püriert. Diese Masse kann als Dressing verwendet werden. Wenn nötig noch etwas Öl, Salz und Pfeffer zugeben, sonst einfach auf dem frischen Wildkräutersalat verteilen und sofort genießen.

Topinambur-Blatt-Salat Varianten

DSC_0062

Geht es euch vielleicht auch so, dass ihr Topinambur in gekochter Form zu geschmacksintensiv empfindet? Es kommt sicherlich auf das Mischungsverhältnis an, dennoch ist der Geschmack von Topinambur auch in kleinen Mengen recht intensiv. Topinambur ist eine süßliche Alternative zur Kartoffel, so heißt es. Allerdings sind unsere Kartoffeln mittlerweile schon sehr neutral im Geschmack. Ganz selten erhalten wir von Freunden alte Sorten mit diesem ursprünglichen Geschmack der Kartoffel, den ich mit meiner Kindheit noch verbinde.

Von meiner Freundin weiß ich, dass der Anbau  von Topinambur unkompliziert ist und die Knolle hervorragend in unseren Breiten wächst. Wer mehr über Topinambur erfahren möchte kickt hier.

Mit unserer Kartoffelkombinat-Kiste erhalten wir auch einen Kartoffeldruck, darin stand die Empfehlung, Topinambur doch mal als Salat zu probieren. Ich fand das etwas gewagt, denn Kartoffeln essen wir ja auch nicht gerne roh und bislang kannte ich nur Suppen, Aufläufe, Püree – eben gekochte Speisen.

Doch im Salat entfaltet die rohe Topinambur-Knolle eine herrliche Note. Das solltet ihr unbedingt mal ausprobieren, falls es euch nach einem neuen Geschmackserlebnis verlangt. ;)

Und so geht es:

  • 1 Knolle Topinambur waschen und mit Schale raspeln
  • wahlweise einen Apfel, Sellerie, schwarzen Rettich, gelbe Beete oder Karotten ebenso raspeln (wir haben alle Variationen ausprobiert, einfach immer lecker!)
  • fein gewürfelte Zwiebeln
  • 2 EL Öl
  • 2 EL milden Obstessig
  • 1 TL Apfelsüße
  • Würzen mit Pfeffer, Gartenkräutern, Senfkörner, Sojasoße, Salz
  • Blattsalate der Saison

Die Marinate mit den Raspeln gut vermischen und anschließend den Blattsalat dazu geben. Erneut gut mischen und direkt genießen. Guten Appetit!

DSC_0050

Erdnuss – Senf Dressing

Falls es euch bei den endlich kalten Temperaturen mal nach einem etwas reichhaltigeren Salatdressing sein sollte, hier eine schöne Variante. Ich dachte früher, Salat im Winter, das geht nicht. Doch es geht wunderbar, der Salat war frisch aus der Region.

  • 1 TL Erdnusscreme (wenn möglich selbst gemacht!?)
  • 1 TL Senf mit ganzen Senfkörnern
  • 1 TL Hummus
  • 1 TL Öl
  • 1 EL Obstessig
  • Pfeffer, Salz nach Geschmack

Das Dressing gibt dem Salat eine etwas asiatische Note. Es schmeckt durch den Fettgehalt und die Sämigkeit der einzelnen Zutaten sehr rund. Guten Appetit!