heißes Wasser trinken

Guten Morgen!

Was wäre ein Start in den Tag ohne Kaffee? Für viele meiner Freunde ist der Kaffee am Morgen (vielleicht sogar mit einer Zigarette) das ultimative und täglich wiederholte Ritual. Lucky me, Kaffee schmeckt mir nicht ;)

Mein Lieblingsgetränk ist heißes Wasser. Heißes Wasser ist unglaublich lecker, wärmend, mild und hat nebenbei entgiftende, reinigende Wirkung. Im TCM oder Ayurveda schwört man unter anderem auf die Energie von heißem Wasser. Einige Fitness-Gurus empfehlen heißes Zitronenwasser als ultimatives Getränk zur Gewichtsreduktion.

Reinigende Wirkung

Das Kochen des Wassers bewirkt eine Veränderung der Molekülstruktur, Wasser wird weicher, süßlicher. Es dient zur Unterstützung des Stoffwechsels und der Verdauung. Die Leber wird in ihrer Entgiftungsfunktion unterstützt. Es wirkt gegen Müdigkeit und Kopfschmerzen. Zudem verleit es der Haut ein frischeres strahlenderes Aussehen.

Zubereitung und Variationen

Falls das Wasser nach ayurvedischen Ernährungsempfehlungen genossen werden sollte, dann bitte ca. fünf bis 15 Minuten kochen lassen. Anschließend leicht abkühlen lassen und in kleinen Schlücken verteilt über den Tag trinken. Das Abfüllen in eine Thermoskanne bietet sich hier an. Natürlich gibt es einige Variationen, mit Ingwerschalen, Reis, Zitrone. Zitronenwasser soll zusätzlich durch den Vitamin C-Gehalt das Immunsystem stärken.

Ich trinke das heiße Wasser einfach nach dem Aufkochen. D.h. mein Wasser wird maximal eine Minute gekocht. Dennoch ist es wesentlich süßer und milder als normales Leitungswasser. Ich kann die lange Kochzeit mit meinem pragmatischen und ökologischen Ansatz nicht vereinbaren. Falls es beim Foodsharing Zitronen oder Ingwer gab, dann kommt das auch mal rein. Nebenbei ist das Leitungswasser aus München Quellwasser. Nach meinem Wissen wird das Leitungswasser intensiver kontrolliert als alle anderen Lebensmittel auf dem Markt, auch als Wasser in der Flasche. Zusätzlich kommt es ohne Plastikverpackung und Einkaufsritual einfach immer frisch aus der Leitung. Auch wenn ich viele Menschen kenne, die das Wasser nicht trinken, weil es Unmengen an Bedenken gibt: die alten Kupferrohre, die Legionellen, der Kalkgehalt, Angst vor Verschmutzung oder Vergiftung… Vielleicht einfach mal ausprobieren?! Besser als Wasser von Nestlé ist es auf jeden Fall! Und vielleicht eine Alternative zu Kaffee oder Tee aus der Ferne?

Weitere Infos findet ihr zum Beispiel hier:

http://www.t-online.de/ratgeber/gesundheit/ernaehrung/

http://www.amla.de/heisses-wasser-bringt-ruhe-in-koerper-und-geist/

http://www.wasser-hilft.de

 

Advertisements

8 Gedanken zu „heißes Wasser trinken

  1. steffimanca

    Hallo, habe gerade Deinen Blog gefunden.
    Ich trinke seit einigen Monaten jeden Morgen ca. 300 – 500 ml gekochtes, etwas abgekühltes Wasser auf nüchernen Magen und kann Deine Empfehlung nur unterstützen! Auch mir ist das 5 – 15 Minuten lange kochen ökologisch nicht nachvollziehbar … gern füge ich Ingwerscheiben oder Kardamom hinzu. Lecker und herrlich für die Verdauung ;-)
    LG Steffi

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Maren

    Eine Freundin von mir – wir haben beide u.a. Chemie studiert – ließ sich partout nicht davon überzeugen, dass das Wasser nach dem Kochen seine Kristallstruktur verändert hat. Es ging nicht, ich konnte ihr nicht vermitteln, dass das Wasser süßer wird und sich mit Energie anreichert, die einen positiven Effekt auf den Organismus hat.

    Schön, dass noch jemand gerne heißes Wasser trinkt.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Esther Autor

      Hallo Maren.
      Wenn in der TCM oder Ayurveda von Energie im Wasser und dem Lösen der der wohlmöglich schlechten Information gesprochen wird, kann ich das mit meinem pragmatischen deutschen Realismus auch nicht so richtig verstehen. Dennoch – ob oder wie sich das Wasser verändert. Ich finde es schmeckt einfach viel besser. ;) Liebe Grüße, Esther

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. Maren

        Hallo Esther, Energie ist zumindest in zweifacher Form vorhanden: Bewegungsenergie, die sich wiederum in Wärmeenergie umwandelt und du hast Recht, es schmeckt wirklich besser. Mir persönlich gefällt das Weichere im Wasser, vielleicht ist dir das auch schon aufgefallen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s