Shampoo aus Roggenmehl

Falls ihr auch auf der Suche nach einer Alternative für das Shampoo in der Plastikflasche sein solltet, dann ist das vielleicht eine Idee:

DSC_0935

Nach vielen verschieden verpackungsfreien Haarseifen bin ich auf dieses Haar-Video gestoßen. Leider habe ich das wohl nicht komplett angesehen, denn seit Wochen verwende ich Roggenmehl, allerdings trocken. Ihr könnt euch vorstellen, wie die Dusche aussah.

Katrin, die Inhaberin der Plastikfreien Zone in München, hat mir heute einen guten Tipp gegeben. Das Roggenmehl muss wie ein Sauerteig angerührt werden und sollte dann etwas quellen. Das angerührte Shampoo könnt ihr im Bad in einem Gefäß aufbewahren und einfach immer wieder entsprechend mit Wasser und Mehl auffüllen. Natürlich verteilt sich das Shampoo so viel besser als trocken.

Danke Katrin!

Falls auch ihr ein natürliches, günstiges Shampoo ohne Plastik, ohne Silikone, ohne Parfum und ohne tierische Zusatzstoffe möchtet, dann empfehle ich euch Roggenmehl. Ausprobieren kostet ja nix, den Rest könnt ihr einfach zum Backen verwenden. Der ph-Wert von Roggenmehl entspricht wohl dem der Haare, was besonders gut sein soll.

Ich werde es testen und euch berichten. Falls ihr weitere Tipps haben solltet, dann schreibt mir! Ich freue mich. ;)

Advertisements

4 Gedanken zu „Shampoo aus Roggenmehl

    1. Esther Autor

      Das war nur ein Vergleich mit Sauerteig, da sich das Shampoo wohl länger hält. Ich dachte man müsste es komplett verbrauchen. Muss man aber nicht. Du kannst es immer wieder verlängern.
      4 Löffel Roggenmehl in ein Gefäß – ich nehme ein kleines Einmachglas – geben und dazu 3 – 6 Löffel Wasser, alles umrühren und schauen wie die Konsistenz ist. Ich habe es nicht so mit Mengenangaben ;)
      Sonst mal das verlinkte Video ansehen. Sie erklärt das gut.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  1. Pingback: DIY Haarshampoo und Deo aus Natron | the green transition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s