Stoffservietten anstatt Papier

Papierservietten, die obendrein noch in Plastik verpackt sind, kaufe ich nicht mehr und somit stand heute Nähen auf dem Tagesprogramm. Natürlich könnt ihr auch Stoffservietten in vielen Geschäften, Einrichtungshäusern, Trödelläden und im Kaufhof einkaufen, doch was wenn die alte Bettwäsche eine neue Aufgabe sucht?

Zudem mag ich einfach nicht in die Stadt radeln, mich durch Geschäfte schleusen lassen und das Bettzeug ist ja schon da. Denn nachdem ich eine tolle Bettwäsche mit 65 Dienstjahren geschenkt bekam, konnte ich die IKEA Bettwäsche, die nach 10 Jahren schon mitgenommener aussah als die neue Alte, nicht mehr sehen. 2 Garnituren reichen komplett aus. Mehr bauchen wir nicht.

Daher habe ich mir nun Zeit genommen und vier Servietten genäht.

Und so geht es:

  1. Teile in gewünschter Größe und Anzahl zuschneiden. DSC_0246
  2. Die Ecken abnähen. (gibt eine ordentlichere Ecke) DSC_0247
  3. Die Ecken und Seiten umbügelnDSC_0250
  4. Entlang der Bruchkante abnähen, bügeln, fertig!

DSC_0253

Advertisements

5 Gedanken zu „Stoffservietten anstatt Papier

  1. Ica

    Das steht bei mir auch noch auf der To-do-Liste. Diesen Urlaub schaff ich es aber nicht mehr. Die Frage ist auch, ob mein Liebster das annimmt, Stofftaschentücher mag er nämlich gar nicht… Wir werden sehen! VG und weiterhin viel Erfolg beim Zero-wasten

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Esther Autor

      Hallo Ica, hat er das mit den Stofftaschentücher schon ausprobiert? Ich kenne einige chronische Schniefnasen, die mit Stofftüchern weniger Schnupfen haben. Am bestern hat man für jeden Tag ein frisches Tuch ;). LG Esther

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Ica

        Nein, er weigert sich vehement… Zwingen will ich ihn nicht. Da ich aber keine Taschentücher kaufe und er es vergisst (manchmal ist ein vergesslicher Freund) ganz gut, haben wir keine zu Hause… Aber da schnieft er dann immer ins Klopapier. Aber vielleicht, irgendwann, wenn wir unterwegs sind und das Näschen läuft und nichts ist da. Vielleicht kann ich dann triumphieren und es gefällt ihm doch?!

        Gefällt mir

      2. Esther Autor

        ;) ich glaube wir haben alle unseren eigenen Rhythmus, wie wir mit Veränderungen umgehen. Die von Außen waren bei mir nie standhaft, die intrinsischen Veränderungen lassen mich Verzicht oder Veränderung als Gewinn empfinden. Früher fand ich das auch ganz schön altmodisch und eklig, solche Tücher hatten nur alte Männer. So kann sich er Mensch verändern ;) einen schönen Abend! Esther

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s